Aus der DDR :
Syrien

Autor : Eduard Claudius
Verlag : Mitteldeutscher Verlag
Aufl./Jahr : 1 / 1975
Seiten : 223
Format : 198 x 219 x 23 mm, Einband Leinen, Schutzumschlag

Zustand : Schutzumschlag beschädigt
Gebrauchsspuren auf Grund des Alters
Verfärbungen der Seiten

Inhalt : Es ist ein Donnerstag im Oktober.
Ein Passagierflugzeug steigt über dem Mittelmeer auf und läßt die Berge des Libanon hinter sich. In wenigen Minuten wird es sich aus der Todeszone der Raketen und Jagdmaschinen befreit haben. Der Oktoberkrieg von 1973 zwischen Israel und seinen arabischen Nachbarn hat begonnen. Einer der Passagiere ist Eduard Claudius. In diesem Herbst war er in ein Land zurückgekehrt, das ihm als diplomatischem Vertreter der DDR schon einmal für Jahre Heimat war : Syrien. Claudius ist einer Faszination auf der Spur, der Faszination, die aus dem Zusammentreffen einer mehrtausendjährigen Geschichte und einer modernen Gegenwart entsteht. Er geht ihr als genauer Beobachter, sachkundiger Analytiker und intensiv erlebender Schriftsteller nach. Er besucht den nächtlichen Tempel des Baal und den riesigen Euphratdamm, er kennt sich aus in Beduinenzelten und Amtsstuben, porträtiert Bauern, Händler, Schriftsteller, Soldaten, Studenten und gibt einen Bericht von den dramatischen Ereignissen des Oktoberkrieges. Der Syrienreport von Claudius liefert so authentisches Material zum tieferen Verständnis der Entwicklung der arabischen Welt.

Preisvorschlag : 3,00 Euro