Aus der DDR :
Schach von Wuthenow

Autor : Theodor Fontane
Verlag : Rütten & Loening
Aufl./Jahr : 1. bis 20. Tausend / 1951
Seiten : 130
Format : Hartpappe / ca. 120 mm x 194 mm

Zustand : kein Schutzumschlag
Gebrauchsspuren auf Grund des Alters
Verfärbungen der Seiten
Griffspuren auf Deckel und Rückseite
leicht bestoßene Ecken und Kanten
handschriftliche Widmung - nicht vom Autor
hinterer Deckel hat eine Schadstelle : ca. 2cm x 3 cm

Inhalt : Bis auf morgen,
hatte der junge elegante Rittmeister beim Abschied versprochen. Aber das Mädchen wartete vergeblich. Schach von Wuthenow kam nicht, auch am zweiten und dritten Tag nicht.
Vom Augenblick hingerissen, geblendet, sieht er nun wieder :
Victoire de Carayon ist häßlich, Blattern haben ihr Gesicht entstellt. Er, Schach von Wuthenow, Rittmeister in dem vornehmen preußischen Eliteregiment Gensdarmes, fürchtet, daß er an Victoires Seite der Lächerlichkeit anheimfällt.
So bricht er denn sein Versprechen und flieht auf sein Schloß in der Mark. Doch der König befiehlt ihm, zurückzukehren, für seine Handlungen einzustehen und Victoire zu heiraten.
Schach von Wuthenow muß gehorchen, den Ehrbegriffen und Konventionen der nachdriderizianischen Gesellschaft folgen.

Preisvorschlag : 1,00 Euro